Geliebte Differenzen

„Und schon wieder. Bin ich denn hier im Irrenhaus?!
Der Knilch von der Marketingabteilung hat mal wieder meinen ganzen schönen Text zerhackt. Alles schwammig. Alles Halbwissen. Wo bleibt da unser Know How? Da muss ich mich ja schämen, das nächste Mal auf meine Kollegen von der Konkurrenz zu treffen.“

„Und schon wieder. Bin ich denn hier im Irrenhaus?!
Der Knilch aus der Fachabteilung besteht wieder auf seinen unverständlichen, viel zu verschachtelten Text. Kein Schwein versteht, was der eigentlich sagen will. Und darüber, was das Ganze unseren Kunden nutzt, verliert er mal wieder kein einziges Wort.“

Kennen Sie diese Situation? Schon gefühlt viel zu häufig diese Probleme in Endlosschleife durchexerziert? Nicht verzagen! Das geht uns allen so.

Zwischen Fachabteilung und PR | Werbung muss es zwangsläufig zu Spannungen kommen.

Die Fachabteilung muss in ihrer Arbeit korrekt sein, um dauerhaften Erfolg des Unternehmens zu gewährleisten.

PR | Werbung muss interessant sein, um potentielle Kunden oder Partner neugierig zumachen.

Leider gibt es nichts Uninteressanteres als das Korrekte. Daher ist ein permanentes Ausloten der beiden Positionen unumgänglich, um zu einem zielführenden Kompromiss zu gelangen.

Es liegt in der Natur der Sache, dass dieser Kompromiss nicht nur nicht optimal sein kann, sondern ebenfalls nur einen kurzzeitigen und situationsspezifischen Charakter hat. Ein permanenter Abstimmungs- und Anpassungsdruck der Bereiche gehört somit zum Unternehmensalltag.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: